Gemeinsam gegen Rechts – am 21.01.24

Gemeinsam Gegen Rechts
Kundgebung
Sonntag 21.01.2024 11 Uhr
Haidplatz Regensburg

Kommt auf die Straße und stellt euch entschieden und zahlreich gegen die extreme Rechte und deren zunehmende Normalisierung! Es ist ernst: Rechte planen seit Jahren die Deportation von Millionen Menschen aus Deutschland und bereiten sich auch auf den sogenannten Tag X vor, an dem sie all jene ermorden wollen, die nicht in ihr Weltbild passen. Während dieses Jahr in in etlichen Landtagswahlen eine extrem rechte Machtübernahme droht, nähern sich konservative und rechte Spektren mehr und mehr an. Auf parlamentarischer als auch inhaltlicher Ebene. Daher gilt es spätestens jetzt, alles gegen rechte und faschistische Umtriebe in Bewegung zu setzen!

Die Zeit ist vorbei, in der wir jedes Mal aufs Neue erschrecken und uns über rechte Tabubrüche empören. Jetzt ist Zeit, entschieden zu handeln. Niemanden sollte es überraschen, dass völkische Rassist*innen und ihre rechtskonservativen Helfer in die Tat umsetzen wollen, was sie schon immer propagieren. Es gilt jetzt, in allen Lebensbereichen und gesellschaftlichen Schichten klare Kante zu zeigen.

Die Normalisierung rechter Positionen lässt sich nicht nur in der zunehmenden Zustimmung zu einer immer radikaler auftretenden AfD beobachten. Auch verschwörungsgläubige, vermeintlich alternative und friedensbewegte Milieus bilden Sammelbecken für rechte Ideologien. Bis tief in die sogenannte bürgerliche Mitte hinein haben rassistische, antisemitische und demokratiefeindliche Ansichten eine feste Heimat.

Nicht nur, durch das von Correctiv-Recherechen aufgedeckte strömungsübergreifende Treffen von Rechtsradikalen in Potsdam („Geheimplan gegen Deutschland“) stellt eine konkrete Gefahr für viele Menschen dar. Das Konzept der massenhaften Deportation von Menschen liegt schon länger in der Schublade der Rechten. Überall dort, wo AfD und Co. mit oder ohne die Hilfe der „bürgerlichen Mitte“ an Machtoptionen kommen, werden sie ihre faschistischen Fantasien in die Tat umsetzen wollen.

Gegen diese Pläne müssen wir solidarisch zusammenstehen. Gemeinsam gegen Rechts treffen wir uns am Sonntag, den 21.01.2024 ab 11 Uhr am Regensburger Haidplatz zu einer Kundgebung. Alerta Antifascista!

4 Gedanken zu „Gemeinsam gegen Rechts – am 21.01.24

  1. Siegfried Schneider

    Ich war heute auf der Demo, Glückwunsch an Sie hierzu. Zwei Dinge möchte ich anmerken:
    1. Ich verstehe nicht, warum Sie nur 6000 Teilnehmer schätzen. Ich hab mir erlaubt die Demofläche einschließlich der Nebenstraßen nachzulesen und komme auf ca. 5000qm. Wenn ich dann pro qm zwei Personen ansetze, und das ist sehr realistisch, dann sind es ca. 10000 Personen. Bei einem Unsicherheitsabschlag von 20% sind es immer noch 8000. Diese 8000 würde ich begründet sehen und kommunizieren.
    2. Nach Ende der Rede der Bürgermeisterin und mit Beginn der weiteren Reden hat eine starke Abwanderbewegung eingesetzt. Ich erkläre mir das damit, dass dahinter auch eine Meinungsäußerung verstanden werden kann.
    Viele Grüße
    Siegfried Schneider
    Bad Abbach

    Antworten
  2. DAMIAN GMÜR

    HABE DEN TERMIN VOLL VERPASST – IM HERZEN UND GEDANKEN WAR ICH ABER DA. DANK VOR ALLEM AN ALL DIEJENIGEN, DIE DEN PROTEST MIT „LEIB UND SEELE“ UNTERSTÜTZT HABEN. IHR SEIT DER DOSENÖFFNER, DIESE AFD POLITISCH ENDLICH ZURÜCK ZU DRÄNGEN. EGAL, AUCH WENN MOMENTAN VIEL SCHIEF LÄUFT – GEHT RAUS UND HELFT ES BESSER MACHEN. GEHT WÄHLEN, ABER NICHT DEMOKRATIEFEINDE.

    DENN WER AFD WÄHLT, ÄNDERT GAR NICHTS. ER GIBT SEINE STIMME NUR EINER PARTEI DER ANGST-MACHEREI, DER INTOLERANZ, DER UNFREIHET, DER GEWALT, DER ENGE, DES BIEDEREN „SICH ANPASSEN MÜSSEN“, DER HINTERZIMMERVERSCHWÖRUNG, DER LÜGE, DER WIR SIND SO DIE BESSEREN UND WAHREN, DER DIKTATUR UND VOR ALLEM DES SOZIALEN, WIRTSCHAFTLICHEN UND KULTURELLEN NIEDERGANG. DIEESE PARTEI HAT AUSSER EINER SCHRÄGEN IDEOLOGIE KEINEN PLAN UND KEINE GRÖSSE, SIE SIND WIE KLIEINE VERÄNGSTIGTE EGOISITSCHE UND BÖSARTIGE KINDER, NUR LEIDER MIT MACHT UND POLITISCHEM AUFTRAG.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert